3 Gedichte

Rain

Liebeserklärung

Noch eh der Morgen dämmert,
schon fort von dir ich muss.
Warm und weich – ganz nah.
Gewähr mir deinen Kuss!

Mich zieht´s zurück zu dir,
will zärtlich deine Nähe spüren.
Mir fällt´s so schwer zu gehen,
nur einmal noch dich sanft berühren.

Kann deiner Macht kaum widerstehen,
wenn nur mehr Zeit ich mit dir hät´,
nie mehr von deiner Seite würd ich weichen,
du mein zu tiefst geliebtes Bett!

Herzallerliebst

Manchmal schlage ich dich hart,
manchmal streichel ich dich zart,
manchmal so scheint es hast du mehr Spaß als ich.

Oft möcht´ ich gehen,
kann dennoch widerstehen,
denn auf eines ich steht´s beharre:
Bist noch immer meine Gitarre!

Blumen, Blumen

Schenk deiner Liebsten Orchideen,
und sie wird ewig mit dir gehen.
Ein Strauß voll rote Rosen,
und sie wird dich zärtlich liebkosen.
Doch niemals schenk ihr Wicken,
denn die stinken!

Alexander Buchloh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s