Schatz ich habe den Geldbaum geduscht

Schleife

Schatz ich habe den Geldbaum geduscht.

Ich lag grad auf der Couch, ganz gemütlich, und dachte über etwas noch schlimmeres, als den Tod, plötzlicher Meteoriteneinschlag aus dem Weltall, der uns alle das gleiche Schicksal erleiden lässt wie die Dinosaurier, Atomkrieg oder Berlin Tag und Nacht nach. Etwas wirklich noch schlimmeres als das Aus von Wetten dass….

KALORIEN!!!

Ich bin eine Frau, ich denke an nichts anderes als…Kalorien…und noch an eine Milliarde anderer Sachen—Gleichzeitig.

Ihr Männer, ihr rätselt immer über uns und sagt ihr versteht uns nicht…Das ist normal! Wir tun es auch nicht!

Wie soll man auch nachvollziehen können, warum man laut ruft „ich esse nichts mehr“, während man ein Stück Pizza verschlingt, dass einem fast die Tränen kommen vor schlechtem Gewissen, während man in ein Kindermaxiking beißt, von dem die Werbung uns suggeriert es würde uns glücklich machen. Da wir natürlich zwei kleine, süße Jungs haben, die im Garten, vor Genuss eben jenem Zuckerschockriegels, eine gemütliche Laube einrichten und das Leben die perfekte Idylle ist. Ein himmlischer Ort an dem niemand nochmal durch saugen und der kleine Anthony auch nicht später noch seine Tabletten gegen ADHS nehmen muss. Woraufhin uns der nächte Werbespot zeigt, welche Kleidergröße wir zu tragen haben und wie leicht es doch ist, wenn man mal eine Mahlzeit einfach ersetzt.

Mir ist auch schon aufgefallen, dass ich abnehme, wenn ich ein Eis gegen fünf Situps eintausche, oder ein Abendessen gegen eine Runde Joggen. Mir kann man da nichts vormachen, ich bin Diätprofi. Seit meinem fünften Lebensjahr war ich praktisch immer auf Diät. Jetzt gibt es mal wieder etwas Neues. Die im Frühstücksfernsehen haben diese super Diät  gezeigt. Man muss nur alle Kalorien auswendig kennen, mathematische Fähigkeiten besitzen und schon kann man ganz einfach ersetzen. Fünf Stücke Schokolade haben genauso viele Kalorien, wie ein Mohrenkopf. Eine Handvoll Erdnüsse, kann man ganz einfach gegen 35 Reiswaffeln eintauschen. Ich bitte sie, welcher Mensch schafft 35 REISWAFFELN ??? Wo bleibt denn da der Spaß, wenn man abends auf dem Sofa sitzt, „Ein ganzes halbes Jahr“ schaut, in einen Spinat Feldsalatsaft heult und dabei 35 Frust-Reiswaffeln in sich rein stopft….Wer tut sowas?

Ich muss zu Ikea, ich brauche eine Kanne. Ich habe mir nämlich vorgenommen jetzt nur noch ganz super gesundes Wasser mit Minze und so zu trinken. Das soll beim abnehmen helfen. Mir ist schon klar, dass jeder normale Stuhl mich noch aushält und ich wirklich kein Gewichtsproblem habe, aber ohne Diät fühlt man sich doch irgendwie verloren. Ich war letztens mal wieder shoppen und musste total geschockt feststellen, dass in den Läden in denen ich früher eingekauft habe es mittlerweile so ist, dass in den Klamotten nicht genug Platz für uns beide ist. Also meine Cellulite und mich. Einer von uns beiden muss weichen und wer das ist…wissen wir alle. Total verzweifelt stand ich also wieder auf der Straße und da entdeckte ich einen Laden, der mir Hilfe anbot. Offiziell sah es so aus als verkauften sie „Mode“ für Damen. Aber bei näherer Betrachtung stellte ich fest, dass besagte „Mode“ in Outdoorläden unter Campingzelt geführt wird. Schon der Name der Gründerin erinnert mehr an Pumpkin. Offiziell handelt es sich um junge Mode, aber ich bin mir sicher das ist ein Missverständnis. Da sagte mal jemand: „Was für dumme Mode…“ und ein Anderer hat „junge Mode“ verstanden und heute werden etwas ausladendere Frauen gezwungen, Dinge zu tragen, in denen andere in ihrem Urlaub schlafen.

Auf jeden Fall weiche ich vom Thema ab, was nun mal geschlechtstypisch ist, aber hey ich habe sie immerhin nicht unterbrochen. Sie sind ja gar nicht zu Wort gekommen.

Ich habe gerade einen kleinen Babykäfer gesehen und ich sage ihnen ich konnte förmlich spüren wie die Milch einschoss.

Und ständig dieses weinen, was aber normal ist. Laut Aussage ihres Göttergatten haben sie nicht nah, sondern im Wasser gebaut. Diese ständigen Gefühlschwankungen kann er natürlich nicht verstehen, denn DER nimmt keine HORMONE ein, die verhindern sollen, dass die Nächte kürzer, das Gehalt kleiner und der Wiedereinstieg in das Berufsleben quasi aussichtslos wird. Nein er fragt nur ganz ungerührt: „Schatz du weißt das Geldwäsche verboten ist?“, wenn sie verzweifelt dem Geldbaum in der Badewanne versuchen das Leben zu retten. Eine Woche später können sie dann zu Ikea rennen und neue Pflanzen besorgen, was aber nur ihren Mann stört, er weiß ja nicht, dass die Teelichter schon wieder alle sind. Außerdem braucht man einen Grund für neue Gläser? Mein Gott manchmal geht es eben schneller die Sektgläser zu zerstören als sie alle zu spülen…

Ich möchte ihnen hier an dieser Stelle einmal erklären wie ich das sehe und warum das alles so anstrengend ist…Liebe Herren der Schöpfung wie würde es ihnen gehen, wenn sie sich beim Gang auf die Waage noch schlechter fühlen würden als Gregor Samsa am Morgen seiner Verwandlung. Wenn die Unterwäsche die sie sexy machen soll, einmal im Jahr von Damen durch die Gegend getragen wird, die so leicht sind, dass ihre Waage sie nicht mal erfassen würde? Zu dem Thema kann ich nur sagen, keine Unterwäsche ist auch keine Lösung, aber da wo früher die Waage stand kann man heute nur noch die Kreideumrisse ausmachen, die zurückbleiben, wenn die Leiche in die Pathologie gebracht wird. Was soll ich sagen war kein schöner Anblick. Fünfzehn Jahre wiegen da hatte sich ganz schön was aufgestaut und da hab ich Rot gesehen…

Wie würden sie sich fühlen, wenn pünktlich zum 26. Geburtstag alle um sie herum plötzlich dieses Ticken hören würden, von dem sie noch gar nicht wissen, dass es existiert. Es sie aber dann ganz plötzlich aus heiterem Himmel überfällt, wenn sie feststellen, dass sie die letzten sechs Semester umsonst studiert haben weil man mit Kunstgeschichte sowieso keine Karriere machen kann…   Und wenn sie jetzt nochmal umschulen, dann zählen sie doch schon definitiv zu den spätgebärenden. Eigendlich ist das ja alles auch egal, denn ich als gute Durchschnittsfrau habe natürlich genug Motivationsbücher gelesen und weiß, dass ich aus der Zitrone die das Leben mir gibt Limonade mache. Selbstverständlich ohne Zucker! Ich bin doch nicht von gestern. Ich eate jetzt auch nur noch cleanes super food. Meine Definition von dem was ich super finde ist nur noch eine andere. Ich habe auch Instagram und ich habe mir fest vorgenommen irgendwann mal mein Frühstück zu fotografieren. Ich hatte mal ganz kurz überlegt mein Nutellabrot hochzuladen, aber ich war mir nicht sicher ob ich dem Shitstorm, der dann über mich herein brechen würde, gewachsen wäre. Natürlich könnte ich sagen, dass es sich dabei nicht um böses Nutella handelt, sondern um Avocado-Cocos-Aufstrich. Dann wurde ich mir unsicher.  Avocado ist ja jetzt so mega fies weil da Bauern für sterben oder Wälder. Irgendwer ist jetzt jedenfalls wegen Hipsteressen tot. Total Krass. Vielleicht sollten die Wälder mal Snapchat ausprobieren. Wie diese eine Freundin die jeder hat, die so perfekt ist, dass man sie eigendlich hassen müsste, wenn sie nicht genau das darstellen würde was man selbst gerne wäre. Natürlich ist sie gerade die letzten paar Monate mit ihrer kleinen Tochter Antigone Amalia durch Papua Neuginea gereist und hat danach in Israel in einem kurdischen Aschram mit blind-tauben, gehbehinderten Kindern vegane Meerschweinchen gezüchtet. Die kleinen Schweine, also die Meerschweine nicht die Kinder, haben sich darauf spezialisiert, Kinderarbeit aufzuspüren und sie zu vernichten. Sie lebt vegan und verurteilt mich weil ich „nur“ Vegetarier bin, was laut ihr ziemlich scheinheilig ist, da das arme Milchsäurebakterium auch leben möchte. Dann bin ich zusätzlich noch Laktoseintoleranz, was sie gar nicht toleriert. Aber ich muss sagen um ihre Lederjacke von Gucci beneide ich sie echt. Sie ist perfekt, die Lederjacke und die Freundin. Sie macht gerne den Haushalt und sie liest statt fern zu sehen. Anstelle von Nora Roberts und Kerstin Gier bevorzugt sie diese Spiegel-Bestseller, bei denen es zumeist um Frauen aus Ländern geht, in denen Frauen sich nicht so benehmen dürfen wie sie es bei Nora und Kerstin tun. Ich bin nicht so. Also so perfekt. Ich wäre es gern, aber ich muss zugeben, dafür hasse ich es viel zu sehr jeden Tag Sport zu machen. Oder zu ersetzten. Manchmal ersetzte ich Gummibärchen durch Erdbeeren und fühle mich allein deswegen schon wie ein Supermodel. Manchmal  stalke ich Leute die ich mal kannte um zu schauen ob sie ihr Leben besser auf die Reihe bekommen als ich. Manchmal, wenn ich weiß es macht eh keinen Sinn, rasiere ich mir nicht die Beine. Manchmal denke ich Stunden lang darüber nach ob eine Kuh schon von Geburt an laktosefrei ist oder ob sie erst wenn sie groß ist zu einer wird. Und dann weine ich weil ich mir vorstelle, dass das kleine laktosefreie Kälbchen im Kälbchengarten gehänselt wird. Wenn wir gerade beim Thema Kühe sind. Glauben sie dass die Milka Kuh alle sechs Wochen zum Ansatz färben geht? Manchmal, frage ich mich ob es wirklich Menschen gibt, die glauben dass man freiwillig dreimal am Berg abwürgt? Und ob sie einem mit dem ständigen hupen dabei, nur zu verstehen geben wollen, dass man nicht alleine ist. Sie stehen direkt hinter einem. Sie stärken uns quasi das Heck. Manchmal frage ich mich warum Menschen so seltsame Nachrichten bei Ebay-Kleinanzeigen schreiben und manchmal frage ich mich warum man so selten wirklich schöne Komplimente bekommt. Die tun nämlich verdammt gut. Und manchmal, da möchte ich einfach nur zusammen mit meinem Geldbaum ein Bad nehmen, vielleicht schlage ich irgendwann einmal über die Stränge, mache etwas ganz gewagtes und nehme das nächste Mal noch die Palme mit.

Anna Louise Buchloh

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s